Montag, 22. Juli 2019

Wolle, Wolle und ..... Wolle

Wir haben da im Keller so einen Raum - wie soll ich den beschreiben ... ?


Es ist ein Raum, da kommt alles hinein, was
  • man nicht alltäglich zur Hand haben muss, wie z.B. den riesigen Kochtopf zum Marmelade einkochen oder das Raclette-Set oder meine Handarbeitshefte
  • man nicht sofort entsorgen möchte, weil man es noch brauchen könnte oder es emotionalen Wert hat, z.B. die tausenden Zeichnungen und Basteleien der Kinder oder die Schulhefte
  • schnell aus dem Wohnbereich soll, weil sich kurzfristig Besuch angesagt hat oder was die Kids nicht mehr in ihren Zimmern brauchen oder wollen 
Ehrlich gesagt, lange wurde in diesen Raum nur noch hineingeschoben, bis man diesen kaum noch betreten konnte und keiner mehr wusste, was da alles "lagert".

Irgendwann kam dann der Punkt, wo ich mir gedacht habe: jetzt reicht's! Ich weiß nicht mehr, ob das daran lag, dass ich meine Wollvorräte nicht mehr erreichen konnte ... aber die Aufräumwut hat mich gepackt.

Ich habe zuerst mal alles, was nicht ordentlich in den vorhandenen Regalen verstaut war, aus dem Raum gebracht, dann die Sachen in den Regalen durchgeschaut, ausgemistet und neu geordnet. Und dann ... dann konnten die vorher hinaus gebrachten Sachen ebenfalls durchgeschaut, ausgemistet und geordnet werden. Noch bin ich nicht ganz fertig, aber es wird.

In all dem Chaos sind auch meine Wollkisten wieder "aufgetaucht" - ich sage dazu nichts, ich zeige sie dir:.


Diese Kisten habe ich auch neu sortiert und bei der Gelegenheit gleich eine "Inventur" gemacht - es gibt von jeder Wolle ein Foto und die Info über Gramm und Laufmeter in einer Liste. Diese möchte ich noch ins Excel übertragen, um den Überblick über die Vorräte zu behalten.

Wie groß ist dein Handarbeitsvorrat (Wolle, Garne, Stoffe, etc.)?
Hast du noch den Überblick?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen